Sieg gegen Essenbach

Mo 23.Jan.2023

 

Die 2.Mannschaft vom BSV-Ergolding hatte vor kurzem das dritte Heimspiel in der laufenden Bezirksligasaison Niederbayern-Mitte. Gegner war die 1.Mannschaft vom SV Essenbach. Es musste ein Sieg her, um endlich die Abstiegsränge zu verlassen. Die Ergoldinger konnten mit der gewohnten Stammformation antreten (siehe Photo).

 

 

Zum Spieltag: Im 1.Durchgang konnte das 14/1 von Blechl deutlich mit 60:14 in der 15 Aufnahme gewonnen werden. Koppauer spielte 8-Ball. Auch er spielte wie gewohnt souverän auf und konnte mit 5:2 gewinnen. Gallmaier gewann sein 10-Ball ebenfalls mit 6:4 nach hartem Kampf. Nur Weidenbach verlor seine 9-Ball Partie, gegen einen gut aufgelegten Gegner, mit 3:7. Somit stand es nach der ersten Runde 3:1 für Ergolding 2. Im 2.Durchgang standen wiederum die Doppel auf dem Programm. Das 9-Ball wurde von Weidenbach/Blechl gespielt, und das 10-Ball von Gallmaier/Koppauer. Weidenbach/Blechl spielten wie gewohnt sehr gut auf und konnten 6:2 gewinnen. Gallmaier/Koppauer konnten gegen das starke Spiel der beiden Essenbacher nicht mithalten und verloren zurecht 1:5. Nach der zweiten Runde stand es somit 4:2 für Ergolding 2. Man benötigte nur noch zwei gewonne Begegnungen zum Sieg. Im 3.Durchgang wurden wieder die Einzel-Begegnungen gespielt. Zuerst Koppauer das 14/1. Dann Blechl das 8-Ball. Gallmaier das 9-Ball und Weidenbach das 10-Ball. Im 14/1 konnte Koppauer ein kleines Highlight setzen und sein Spiel mit 60:6 in der 7 Aufnahme gewinnen. Wobei er ein High-Break von 29 Bälle in Serie spielte. Das kam in einem Ligaspiel schon sehr lange nicht mehr vor. Das 8-Ball von Blechl war ein Krimi, wobei er schon mit 2:4 in Rückstand lag und der Gegner schon auf die letzte 8 spielte. Aber er verschoss. Der Ergoldinger nutzte das Momentum und gewann letztendlich seinen Satz mit 5:4. Das 9-Ball von Gallmaier war ebenfalls sehr spannend und er konnte nach starkem Spiel mit 7:6 gewinnen. Weidenbach spielte zum Abschluss das 10-Ball. Er bekam wiederum den am diesem Tag besten Essenbacher zugelost. Leider verlor er mit 2:6. Aber der Spieltag konnte mit 7:3 gewonnen werden und die Punkte blieben in Ergolding. Also wird es doch mal jemand wagen den SVE zu schlagen. Bester Ergoldinger war diesmal Blechl Manuel. Seine drei Begegnungen konnte er alle gewinnen. Durch diesen wichtigen Sieg verlies man endlich die Abstiegsränge und man hat nun zwei Punkte Vorsprung vor eben diesem Platz.

 

Forderung 2022 Entschieden

Nach zwei Jahren Pause ist es dem BSV diese Jahr wieder gelungen die sehr beliebten Vereinsforderungen auszutragen! Der Spielmodus ist einfach. Ein Match besteht aus den vier gängigen Pooldisziplinen, welche auch in der Liga vertreten sind: 8 Ball, 9 Ball, 10 Ball und 14/1 Endlos. Wer drei davon gewinnt, gewinnt das Match. Bei Gleichstand entscheidet ein Shootout! Nach einer spannenden Gruppenphase, bestehend aus vier Gruppen standen die Spieler für das Achtelfinale fest! Hier konnten sich Sebastian Führitz, Harald Holzner, Christoph Grübl und Raphael Holzner ihr Ticket fürs Halbfinale sichern. Im ersten Match des Halbfinales traf Sebastian auf Harald. Nachdem Harald im 14/1 und im 8 Ball sehr souverän zwei Punkte sichern konnte, gelang Sebastian im 10 Ball der Anschlusstreffer. Die Entscheidung im 9 Ball fiel allerdings mit einem 6:0 sehr eindeutig für Harald aus. Die zweite Halbfinalbegegnung zwischen Christoph und Raphael war leider weniger spannend. Raphael setzte sich in den Disziplinen 14/1, 8 Ball und 10 Ball ohne große Probleme durch. Somit kam es zu einem sehr interessanten Vater-Sohn-Finale! Harald gegen Raphael! Die 14/1 Partie der beiden ging nach bereits 12 Aufnahmen an Harald. Danach konnte sich allerdings Raphael im 8 Ball und im 10 Ball jeweils in einem Decider zwei Punkte holen! Raphael konnte dieses Momentum nutzen um sich dann auch im 9 Ball durchzusetzen und die Forderung 2022 des BSV Ergolding zu gewinnen! Herzlichen Glückwunsch!!!

Sieger der Forderung 2022: Raphael Holzner (links im Bild) und Finalist Harald Holzner (rechts im Bild)
Sieger der Forderung 2022: Raphael Holzner (links im Bild) und Finalist Harald Holzner (rechts im Bild)

Senioren erfolgreich bei 8-Ball Meisterschaft

Am vergangenen Wochenende fand in Dingolfing die Regierungs-Bezirks-Meisterschaft 8-Ball der Senioren statt. Vom BSV Ergolding gingen Andreas Koppauer und Wolfgang Buchwald jun an den Start. 

Nach Freilosen in der 1. Runde, mussten sich beide deutlich mit 5.1 in der Gewinnerrunde 1 geschlagen geben. Nachdem die Meisterschaft im Doppel KO-Modus mit Einfach KO ab ¼ Finale gespielt wurde, bedeutet eine weitere Niederlage das Ausscheiden aus dem Turnier.

In der Verliererrunde 2 konnten Koppauer und Buchwald ihr Spiele knapp mit 5.4 für sich entscheiden. Besser machte es Koppauer in der Verliererrunde 3. Mit 5:1 gewann er deutlich. Buchwald ging wieder über die volle Distanz und konnte seine Partie mit 5:4 gewinnen.

Verliererrunde 4 oder auch der Einzug ins ¼ Viertelfinale. Hier lief es dieses mal für Buchwald besser. Mit 5:2 sicherte er sich schnell den Einzug ins KO-Feld. Koppauer, der es mit einem ehemaligen Bundesligaspieler zu tun hatte, konnte ebenfalls sein Spiel gewinnen.

Nun lag es an der Auslosung, da die Spieler der Verliererrunde den Siegern zugelost wurden. Koppauer Andreas bekam es mit Pöschl Thomas aus Passau zu tun. Einem Oberligaspieler, der den ganzen Tag schon sehr guten Billard zeigte. Nach einem Fehlerfreien Satz von Pöschl, musste sich Koppauer mit 5:0 geschlagen geben. Am Ende stand ein geteilter 5 Platz und einigen sehr guten spielen als Abschluss für Koppauer Andreas.

Buchwald Wolfgang jun. bekam es mit Becker Stefan zu tun. Der Straubinger spielte bis zu diesem Zeitpunkt solide. Buchwald konnte sich im Verlauf des Turniers jedoch immer weiter steigern und gewann die Partie mit 5:2. Im Anschließenden Halbfinale musste er sich dem nach wie vor fehlerfrei spielendem Pöschl, deutlich mit 5:1 geschlagen geben.

Für Buchwald ging es nun Im Spiel um Platz 3 gegen Zinowsky Sascha. Ein über langes Strecken zähes und ausgeglichenes Spiel endete mit dem etwas Glücklicheren 5:4 Sieg für Buchwald, der somit eine gute Chance auf die Bayerische Meisterschaften Ende Januar 2023 hat.

Niederlage gegen den Aufstiegsfavoriten

Die Reserve vom BSV-Ergolding hatte am vergangenen Samstag das zweite Heimspiel in der laufenden Bezirksligasaison Niederbayern-Mitte. Gegner war die 1.Mannschaft vom BC Spitzweginkel Straubing, die in dieser Saison als Aufstiegsfavorit gilt. Man konnte mit der gewohnten Stammformation antreten. Weidenbach Florian, Blechl Manuel, Gallmaier Florian und Mannschaftsführer Koppauer Andreas.

Zum Spieltag: Im 1.Durchgang konnte nur Koppauer seine 8-Ball Partie mit 5:2 gewinnen. Das 14/1 von Blechl, das 9-Ball von Weidenbach und das 10-Ball von Gallmaier wurden verloren. Wobei sich Gallmaier nur knapp mit 5:6 geschlagen geben musste. Im 2.Durchgang wurden, wie immer, die Doppel-Begegnungen gespielt. Das 9-Ball Doppel Weidenbach und Blechl verlor 3:6. Gallmaier und Koppauer spielten 10-Ball und konnten mit 5:2 gewinnen. Eine deutliche Steigerung gegenüber dem letzten Doppel am vergangenen Spieltag. Dadurch lag man nach den Doppeln schon mit 2:4 in Rückstand. Im letzten Durchgang konnte wiederum nur Koppauer sein 14/1 gewinnen wobei er schon mit 31 Punkten im Rückstand war. Aber er gab nicht auf und konnte sich wieder herankämpfen und schließlich mit 60:55 gewinnen. Die anderen drei Begegnungen wurden alle von der Gastmannschaft gewonnen. Somit verlor man mit 3:7 und die Punkte gingen nach Straubing. Bester Spieler war diesmal Koppauer Andreas mit drei gewonnen Begegnungen. Nur er konnte die Ergoldinger Fahnen hochhalten. Der Gegner aus Straubing erwies sich als zu stark und mit dieser Nierderlage rutschte man auf den 5.Tabellenplatz ab, was gleichzeitig einen Abstiegsplatz bedeutet. Aber schon am nächsten Spieltag hat man die Gelegenheit die Abstiegsränge wieder zu verlassen. Man spielt auswärts beim Tabellennachbarn und punktgleichen PBC Alibi-Straubing.

Sponsoren: